About

I am that.jpg

Von klein auf war ich fasziniert von Büchern und der Natur. Bücher erlaubten mir einen Blick in andere Psychen und fremde Welten; Naturerfahrungen ein freies und lebendiges Körpergefühl.

Schon früh sollte ich dies verlieren. In jungen Jahren entwickelte ich eine Anorexie (Magersucht), die sich ab der Pubertät mit bulimischen Phasen, einer kurzzeitigen Binge-Eating-Episode und später und zwischendurch auch immer mit 'pseudo-gesunden' Phasen abwechselte.

Den großen Hunger nach Leben stillte weder das Mainstream-Psychologie-Studium, noch eine intensive Zeit an der Hantel. Klassische Psychotherapie und zwei Klinikaufenthalte halfen mir, weiterhin zu 'funktionieren' und durchaus interessante Erkenntnisse als auch heilsame Momente zu erleben. Ganzheitliche Heilung fand ich dort nicht. 

Hierzu war das notwendig, was man in der Wissenschaft als Paradigmenwechsel bezeichnet und sich wie ein Weltenwechsel anfühlte. Hilfreich war für mich dabei vor allem die Philosophie (v.a. Nietzsche, Foucault und Sartre; die Kulturpsychologie, die Leibphänomenologie sowie Inspirationen aus der Yogaphilosophie) als auch meine körperleiblichen Erfahrungen aus der Yoga- und Meditationspraxis. Wenn ein Problem durch Nachdenken, Ratio und Sprache nicht lösbar ist, braucht es andere Wege. Daher kombiniere ich heute das Beste aus beiden Welten: sowohl hilfreiche Sprachspiele aus westlich-analytischer Perspektive als auch östlich-ganzheitliche Achtsamkeitserfahrungen.

Auf meine bisherige Lebensreise kann ich heute im Sinne eines bejahenden Amor fati (was übersetzt in etwa heißt: 'Das Schicksal lieben') zurückblicken. Hat es mich doch auch dahin gebracht, andere Frauen und Männer auf Ihren Reisen begleiten zu dürfen.

Was für ein Trip! Verpassen Sie ihn nicht. 

Meine Erfahrungen und Selbstverständnis als Therapeutin, Coach und psychologische Beraterin

Da ich bereits während meines Psychologie-Studiums zahlreiche Ausbildungen im Sport- und Fitnessbereich absolvierte (s.u.), begann ich schon recht früh, andere Menschen dabei zu unterstützen, sich wohl in ihrem Körper zu fühlen. Schnell kristallisierte sich dabei heraus, dass das Wissen um richtige Ernährung oder Trainingsplangestaltung nicht das eigentliche Problem ist. Psychische Probleme und Blockaden sind weiter verbreitet als gemeinhin angenommen wird. Mein offenes und fachlich geschultes Ohr für diese persönlichen Belange führte dazu, dass aus einem reinen Fitnesstraining oft ein ganzheitliches Coaching wurde. Besonders gefreut hat mich, dass ich in einem der weltweit führenden Gyms (DAS Gym in Wien) Yoga und Meditation für Kraftsportler und Bodybuilder anbieten durfte. 

 

Ebenfalls darf ich heute auf einen reichen Erfahrungsschatz im Einzel-Beratungs- und Therapie- sowie Gruppen-Coaching-Bereich blicken. Im Multiprofessionellen Gruppencoaching-Programm "Food Freedom" begleite ich als Psychologin die TeilnehmerInnen u.a. dabei, emotionales Essverhalten besser zu verstehen.

 

Ich freue mich sehr, über die vielen kleinen und großen 'Erfolge' meiner KlientInnen - die ich allerdings nicht mir, sondern vor allem meinen KlientInnen bzw. unserer gelungenen Zusammenarbeit zuschreibe. In meiner Rolle als Coach, Beraterin und Therapeutin unterstütze ich beim Verstehen von bisher Unverstandenen; beleuchte andere, vielleicht ungewohnte, neue und bestenfalls freisetzende Perspektiven; ermutige dazu, diese im Leben zu erproben und hinterfrage geglaubte und übernommene Wahrheiten und Wissensbrocken.

Als Yogini unterstütze ich darüber hinaus die Wiederannäherung an den eigenen Körper, diene bei Meditationsreisen als Reiseführerin, atme ein bisschen mit... Die eigentliche Veränderungsarbeit machen stets meine KlientInnen selbst und aus eigener Kraft. Wie schön, wenn diese durch unsere Zusammenarbeit wieder zugänglicher und besser spürbar wird! 

Einer eigene Yoga- und Meditationspraxis gehe ich seit dem ca. 12. Lebensjahr nach - mit kleinen und großen Unterbrechungen, allerlei Ups und Downs, Blockaden und Expansionen. Letztere führten mich sogar für knapp ein Jahr bis nach Indien. 

Ausgewählte Qualifikationen

Master of Science Psychologie, Abschluss mit Auszeichnung, Universität Wien​​

  • Schwerpunkt: Klinische- und Gesundheitspsychologie

  • Seminare u.a. zu Emotionsregulation und Emotionalem Essen; Psychosomatik und Reizdarm; Manie und Depression; Gesundheitsverhalten; Philosophie der Psychologie uvm

  • Masterarbeit: "Das Unbehagen mit der Positiven Psychologie - Die Geburt der Positiven Psychologie aus dem Geist der erlernten Hilflosigkeit."

  • Zuvor: Bachelor of Science BWL, Universität Hamburg sowie Bachelor of Science Psychologie, Universität Wien

[Psychotherapeutin nach Heilpraktikergesetz in spe (Antrag in Prüfung)]

Diplom Strength Coach und Personal Trainer, Intelligent Strength, Wien

  • Anatomie & Humanbiologie

  • Ernährungslehre & -planung

  • Trainingslehre &-planung (Beginner/Intemediate/Advanced)

  • Krafttraining & Bodybuilding

Yoga- & Meditationslehrerin

  • Yoga- und Pilatestrainerin, Education in Move, Wien

  • Yogaunterricht bei u.a. Rolf Naujokat (Goa), David Garrigues (USA/Kerala), Doug Keller (USA/Wien), Boris Georgiev (Wien), Sarem Atef (Wien) 

  • Diverse Ausbildungen zur Yogalehrerin (Hatha, Yin, Restorative, Ashtanga Vinyasa) und traumasensiblem Yoga und Meditation (allgemein und speziell für Essstörungen)

  • Einjähriger Indienaufenthalt (u.a. 3-monatiger Aufenthalt in einem traditionellen Ashram): den Erfahrungsbericht meiner Indienreise finden Sie HIER

Ferner der Besuch zahlreicher Seminare und Weiterbildungen sowie das Studium einschlägiger Lektüre – und natürlich die eigene Selbsterfahrung und -reflexion.